Indien Zubucherreise Maharajas

11 Tage / 10 Nächte
ab / bis Delhi
Indien

Rajasthanreise für Zubucher mit Besuch der Höhepunkte im nördlichen Indien und Übernachtung soweit möglich in Boutique- und Heritagehotels.

Unsere Preise in Euro pro Person (p.P.) für den Reisebaustein Indien Zubucherreise Maharajas incl. Service & local Tax. Auf diese erheben wir keine Aufschläge wie Handlingpauschalen u.ä. Gerne überprüfen wir die Verfügbarkeit für Sie kurzfristig, nutzen Sie dazu einfach den Link am gewünschten Zeitfenster um eine unverbindliche Anfrage zu erstellen.

Zubucher- Reise- Reisepreis pro  
reise dauer Person im  
excl. Flug nach Näch- Einzel- Doppel-  
Indien te zimmer zimmer  
Heritage and Rural Trail für Zubucher
01.11.16 - 31.03.17 10 1539.- 1189.- reservieren »
01.04.17 - 30.09.17 10 1289.- 1039.- reservieren »
01.10.17 - 31.10.17 10 1639.- 1269.- reservieren »

Rajasthanreise «Heritage & Rural Trail  für Zubucher» (ab / bis Delhi) mit Besuch der Höhepunkte im nördlichen Indien und Übernachtung soweit möglich in Boutique- und Heritagehotels: Delhi – Alsisar – Gajner – Jaipur – Thela – Karauli – Dholpur – Delhi. Urlaub in Nordindien von seiner schönsten Seite, gerne auch in Kombination z.B. mit Kerala oder Sri Lanka.

Tag 1: Ankunft Delhi
Sie werden am Flughafen von Delhi persönlich erwartet, Transfer in das gebuchtes Hotel. Bitte beachten sie, dass ein Check-In zwar erfolgen kann Ihre Zimmer i.d.R. aber erst gegen 12.00 Uhr zu Ihrer Verfügung stehen. Übernachtung im Hotel.

Sie möchten vor oder nach Ihrer Rundreise einige Tage in Indiens Hauptstadt verbringen, dann empfehlen wir Ihnen unseren → Indien Stopover in Delhi.

Tag 2: Delhi (F, A)
Frühstück im Hotel. Heute lernen sie die indische Hauptstadt Delhi etwas kennen. Zunächst besuchen sie die die größte Moschee des Landes, die Jama Masjid. Die Moschee wurde zwischen 1644 und 1658 errichtet und bietet 25.000 Gläubigen Platz. Es geht weiter zum Raj Ghat, Gedenkstätte zu Ehren Mahatma Gandhis und danach zum Roten Fort. Das Rote Fort entstand in der Blütezeit der Mogul Herrschaft und war Sinnbild für Prach, Macht und Prunk. Sie fahren den Chandni Chowk entlang, der durch das geschäftigste Viertel Delhis führt. Die engen Gassen der Altstadt erkunden sie in einer Fahrrad Rikscha. Es geht weiter nach Neu Delhi zum Qutab Minar Komplex, der zu Beginn der islamischen Herrschaft entstand. Herzstück ist der Qutab Minar, ein 73 Meter hoher Siegesturm der an den Sieg der neuen Herren über das letzte Hindureich erinnert. Das Grabmal von Humayun ist ein Musterbeispiel früher Mogul Architektur und wurde auf Veranlassung von Haji Begum Mitte des 16. Jahrhunderts erbaut. Von seinem Baustil her kann man das Humayun Mausoleum als eine Vorläufer des Taj Mahals bezeichnen. Sie werden das Gate of India, Mahnmal für die im 1.Weltkrieg gefallenen indisch-britischen Soldaten,  sehen, die Residenz des Präsidenten, ehemals Palast des Vizekönigs und das Regierungsviertel. Die Gebäude sind im indischen Kolonialstil errichtet und stellen einen Mix aus viktorianischer und indischer Architektur dar. Übernachtung im Hotel.

Tag 3: Delhi – Alsisar  (F, A)
Nach dem Frühstück brechen sie nach Alisar auf. Auf dem Weg dorthin bietet sich ein Stopp in Mandawa an. 1765 befestige Sardul Singh das Dorf mit einer Stadtmauer und errichtete hier einen Palast. Durch den Karawanen Handel erlebte Mandawa einen raschen Aufschwung. Die zahlreichen, kunstvoll bemalten Wohn- und Lagerhäuser der Kaufleute, Havelis genannt, legen noch heute Zeugnis vom Reichtum seiner ehemaligen Bewohner ab. In Alsisar angekommen checken Sie in Ihr Hotel ein. Übernachtung im Hotel (Tagesetappe ca. 290 km / 6 h).

Tag 4: Alsisar – Gajner (F, A)
Nach dem Frühstück fahren Sie nach Gajner. Sie unterbrechen die Fahrt für einen Zwischenstopp in Bikaner. Die Stadt am Rande der Thar Wüste, wurde um 1488 von einem Rajputen gegründet. Ab Ende des 16. Jahrhunderts bauten Raja Singh und seine Nachfolger die Stadt zu einer Festung aus und errichteten auch den Stadtpalast sowie das Junagarh Fort. Innerhalb des Forts befinden sich, wie damals üblich, verschiedene Prunkgebäude und Tempelanlagen. Übernachtung im Hotel in Gajner (Tagesetappe ca. 220 km / 5 h).

Tag 5: Gajner – Jaipur (F, A)
Bevor Sie nach Jaipur aufbrechen nehmen Sie im Hotel noch ihr Frühstück ein. Nach Ankunft und Check-in in ihrem Hotel in Jaipur steht Ihnen der Rest des Tages, nach relativ langer Fahrt, zur freien Verfügung (Tagesetappe ca. 360 km / 6 – 7 h).

Tag 6: Jaipur (F, A)
Nach dem Frühstück erkunden Sie mit ihrem Reiseleiter Jaipur. Jaipur wurde 1727 von Jai Singh gegründet, da ihm seine Residenz in Amber zu klein erschien. Zunächst besuchen Sie Hawa Mahal, besser bekannt als „Palast der Winde“. Von dort geht es, mit dem Geländewagen und ggf. Elefantenrücken, weiter nach Fort Amber. Diese Befestigung ist ein typischer rajastanischer Festungspalast dessen Bau 1592 von Maharadscha Man Singh begonnen wurde. Die Innenwände der Gebäude sind mit Malereien ausgestattet, deren Motive das Leben zur Zeit der früheren Herrscher lebendig werden lässt. Hauptattraktionen sind Jag Mandir, die Siegeshalle mit ihrer verspiegelten Decke und Sheesh Mahal, eine Raum dessen Wände und Decke mit belgischen Spiegelstücken verziert sind. Nachmittags besuchen Sie den Stadtpalast. Es handelt sich hierbei um einen großen Komplex, bestehend aus Innenhöfen, Gärten und einer Vielzahl an Gebäuden. Vom Architekturstil her ist der Stadtpalast eine Mischung aus rajastanischen Elementen und denen der Mogulzeit. Danach steht ein Besuch des Observatorium, Jantar Mantar, auf dem Programm. Der Stadtgründer Jai Singh II. war ein begeisterter Astronom und so errichtete er zwischen 1728 und 1734 verschiedene astronomische Instrumente. Unter anderem eine 27 Meter hohe Sonnenuhr. Jantar Mantar gehört seit 2010 zum Weltkulturerbe. Zusammen mit Ihrem Guide unternehmen sie einen Spaziergang durch die Altstadt miti hren Basaren. Höhepunkte sind der Blumenmarkt, der Gemüsemarkt und ganz besonders der Gewürzbasar. Hier haben Sie die Möglichkeit sich mit exotischen Gewürzen einzudecken. Übernachtung im Hotel.

Tag 7: Jaipur – Tehla (F, A)
Frühstück im Hotel. Vormittags verlassen Sie Jaipur und reisen nach Tehla. Dort angekommen checken sie im Vanaashry Tented Camp Resort in ein gemütliches, klimatisiertes Zelt ein. Das Areal des Resort umfasst 12 Hektar einer üppigen Dschungellandschaft und ist für alle Naturliebhaber ein Traum. Abendessen und Übernachtung im Resort (Tagesetappe ca. 110 km / 2½ h).

Tag 8: Thela – Karauli (F, A)
Frühstück im Camp. Am Vormittag unternehmen Sie einen Spaziergang durch ein nahegelegenes Dorf,bei dem sie das Leben auf dem Land kennenlernen. Zurück zum Camp geht es dann mit einer Kamelkutsche. Im Anschluss brechen Sie nach Karauli auf. Karauli liegt im Goldenen Dreieck von Indien (Dehli, Jaipur, Agra) und Pilgerstätte, denn Karauli ist die Geburtsstadt von Shri Madan Mohanji einer Reinkarnation Krishnas, dem beliebtesten der indischen Götter. In der Umgebung von Karauli befinden sich zahlreiche Krishna Tempel. Übernachtung im Hotel  (Tagesetappe ca. 150 km / 3 h).

Tag 9: Karauli – Dholpur (F, A)
Nach dem Frühstück besuchen Sie den lokalen Basar und besichtigen den Stadtpalast von Karauli. Der Palast stammt aus dem 14. Jahrhundert und wurde über die folgenden Jahrhunderte weiter ausgebaut. Noch bis Mitte der fünfziger Jahre des letzten Jahrhunderts nutzte die königliche Familie den Palast, der jedoch danach zusehends verfiel. Dennoch wird er von zahlreichen Gemälden und Skulpturen geschmückt. Mittags brechen sie auf nach Dholpur und checken in Ihr Hotel ein. Die verschlafene Stadt blickt auf eine lange Geschichte zurück und verfügt über einige historische Sehenswürdigkeiten. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung. Übernachtung im Hotel  (Tagesetappe ca. 110 km / 3 h).

Tag 10: Dholpur – Agra – Dholpur (F, A)
Heute steht ein Tagesausflug nach Agra auf dem Programm, zu dem Sie nach dem Frühstück aufbrechen. Dort werden Sie das legendäre Taj Mahal und das Agra Fort besichtigen. Das Agra Fort ist eine der bedeutendsten Festungsanlagen aus der Mogul Zeit und wurde ab 1565 am Ufer des Flusses Yamuna erbaut. Ursprünglich als reine Festung errichtet wurde das Agra Fort unter Shah Jahan zur Palastfestung umbauen. Nach der Machtergreifung seines Sohnes Aurangzep wurde Shah Jahan hier für den Rest seines Lebens unter Hausarrest gestellt. Von dort aus konnte er sehnsüchtig auf sein größtes Bauprojekt blicken das Taj Mahal. Der Besuch des weltberühmten Mausoleum Taj Mahal ist zweifelsohne der Höhepunkt jeder Rajasthanreise. Shah Jahan ließ es zwischen 1631 und 1648 zum Gedenken an seine Lieblingsfrau Mumtaz Mahal erbauen. Auch heute noch gilt das Taj Mahal den Indern als Sinnbild wahrhaftiger Liebe (Freitags geschlossen). Nach einer Pferdekutschenfahrt kehren Sie nach Dholpur zurück. Übernachtung im Hotel (Tagesetappe je Strecke ca. 55 km / 1½ h).

Tag 11: Dholpur – Delhi (F, A)
Frühstück im Hotel. Bevor sie die Rückreise nach Delhi antreten besuchen sie noch den Templkomplex Machkund. Die Tempelanlage befindet sich nur vier Kilometer vom Hotel entfernt und liegt direkt an einem tiefen, ruhigen See. Der Tempel ist Ziel vieler hinduistischer Pilger und auch der See gilt als heiliger Ort.

Optional (gegen Aufpreis) können Sie auch an einer Flussfahrt auf dem Chambal Fuß teilnehmen, bei der sie zahlreiche Tiere, wie Krokodile und eine Vielzahl an Vögeln beobachten können. Die Tour kann bei unzureichendem Wasserstand und vom 01. Juli bis 30. September leider nicht durchgeführt werden.

Fahrt zurück nach Delhi das Sie im Laufe des Abends erreichen um ihre Weiterreise anzutreten oder zurück in die Heimat aufzubrechen. Eine Übernachtung ist nicht vorgesehen ist jedoch optional gerne möglich (Tagesetappe ca. 270 km / 4 h).

Tag 12: Abreise Delhi
Mit vielen neuen Eindrücken von Ihrer Rajasthanreise verlassen Sie Delhi z.B. mit einem Nachtflug zurück nach Europa (Lufthansa nach München startet gegen 00.45 Uhr bzw. nach Frankfurt zwischen 02.35 und 03.30 Uhr; Austrian nach Wien gegen 01.30 Uhr; Swiss nach Zürich zwischen 01.15 und 02.05 Uhr)

Die Nordindien Gruppenreise «Heritage & Rural Trail für Zubucher (12 bzw. 11 Tage / 10 Nächte)» wird als Zubucherreise zu festen Terminen mit einer Mindestteilnehmerzahl von nur zwei Personen durchgeführt und von einem deutschsprachigen Reiseleiter begleitet. Zu den Höhepunkten dieser  Gruppenreise durch den Norden von Indien gehören die kulturellen und landschaftlichen Schönheiten sowie das Weltkulturerbe des Bundesstaates Rajasthan.

Wir bieten Ihnen diese Indien Rundreise mit deutschsprachigem Reiseleiter für Zubucher zu festen Terminen (garantierte Durchführung ab zwei Personen, max. ca. zwanzig Personen je Termin) auf Basis ausgesuchter Hotels der Mittelklasse (Landeskategorie) oder jeweils vergleichbar:

Ort Hotel Nächte Sterne Typ
Delhi The Park 2 4+ Boutique
Alsisar Alsisar Palace 1 3+ Heritage
Gajner Gajner Palace o. Lallgarh Palace 1 4 Heritage
Jaipur Mansingh o. Clarks 2 4 Hotel
Tehla Vanaashrya (Tents) 1 Resort
Karauli Bhanwar Vilas 1 3 Heritage
Dholpur Raj Niwas Palace 2 3+ Heritage
Optional
Dholpur Chambal Safari by Boat p.P. 60.00 €
Termine (Delhi ab / Delhi an)
November 2016 14 – 25
Dezember 2016 06 – 16
Januar 2017 09 – 20
Februar 2017 13 – 24
März 2017 06 – 17 13 – 24
April 2017 03 – 14
Mai 2017
Juni 2017
Juli 2017
August 2017 14 – 25
September 2017 11 – 22
Oktober 2017 02 – 13

Rundreise auf Basis Übernachtung incl. Halbpension ab dem zweiten Tag. Ein deutschsprachiger Guide begleitet die Tour für die gesamte Dauer der Rundreise übernachtet jedoch in anderen Hotels als die Gruppe.

Stationen

Rajasthanrundreise

Leistungen (sofern nicht anders angegeben): Inklusive: Transfers und Touren wie im Programm angegeben; Exkursionen, Eintrittsgelder und Aktivitäten wie im Programm angegeben; Unterkünfte und Mahlzeiten wie im Programm angegeben; Serviceentgelte und lokale Steuern. Exklusive: nationale und internationale Flüge; optionale Touren und Ausflüge; nicht im Programm angegebene Mahlzeiten; persönliche Ausgaben; Trinkgelder; vor Ort zu entrichtende Abflugsteuern und Marina Park Fees. Teilleistungen, die nicht in Anspruch genommen werden, werden nicht erstattet.

Bitte beachten Sie, dass der Reisepass mindestens noch sechs Monate über die Ausreise hinaus gültig sein muss und für Indien für Staatsbürger der Bundesrepublik Deutschland ein Einreisevisum erforderlich ist. Mit dem 2014 eingeführten “E-Tourist Visa” gestaltet sich die Einreise nach Indien für deutsche Staatsbürger für eine Erholungs- oder Studienreise relativ einfach, es muss vorab ein Antrag, eine sog. Electronic Travel Authorization (ETA) online unter indianvisaonline.gov.in gestellt werden. Dazu müssen ein aktuelles Portraitfoto mit weißem Hintergrund sowie die Foto-Seite des Reisepasses zusätzlich zu dem Antrag hochgeladen werden. Die Kosten für das Visum betragen 60 US-Dollar. Die Einreise nach Indien muss dann innerhalb von 30 Tagen nach Genehmigung der ETA erfolgen, eine Kopie des bestätigten Antrages sollten Reisende mit sich führen. Einreisen können Besucher (Stand: 01. April 2015) an folgenden Flughäfen: Bengaluru, Chennai, Cochin (Kochi), Delhi, Goa, Hyderabad, Kolkata (Kalkutta), Mumbai und Thiruvananthapuram (Trivandrum). Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie eine Haftung für eventuell eintretende Schäden kann nicht übernommen werden. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.auswaertiges-amt.de.

Alle Preise pro Person pro Tour bzw. pro Person im Doppelzimmer incl. Service & local Tax. Einzelzimmerzuschlag sofern nicht angegeben auf Anfrage. Angebot freibleibend. Verfügbarkeit, Änderung bzw. Irrtum sowie Zwischenverkauf vorbehalten.

Wie Können wir Ihnen weiter helfen?

Reisen, so individuell wie Sie es sind! Gerne erstellen wir Ihnen ein für Sie kostenloses und unverbindliches Angebot für Ihre Traumreise:

Indischer Ozean